Faszination Kochen UG | Allergene

ALLERGENE

Jeder Mensch ist anders und somit reagiert jeder individuell auf Lebensmittel.

Vermeintlich gesunde Inhaltsstoffe von Lebensmittel, die einen negativen Einfluss auf den Menschen haben, nennt man im Allgemeinen Allergene. Für den Menschen ist nur ein Bruchteil der Flora und Fauna sowie andere Substanzen genießbar. Aufgrund der Evolution selektierte der Mensch besonders vorteilhafte Lebensmittel. Diese Differenzierung sicherte das Überleben und die Vorherrschaft des Menschen auf der Welt. Aber jede Spezialisierung hat ihren Preis. Beispielsweise nimmt man an, dass sich der Darm aufgrund der Umstellung von Rohkost auf gegarte Lebensmittel im laufe der Evolution verkürzt hat. So kann der Mensch heutzutage weniger effizient Rohkost bzw. Zellwände der Pflanzen verdauen.

UNVERTRÄG­LICHKEIT

Eine Lebensmittelunverträglichkeit ist eine Abbaustörung. Das bedeutet, dass der Körper einen Inhaltsstoff des Lebensmittel nicht oder nur teilweise abbauen kann. Dieser Stoff wird negativ verstoffwechselt, wird bakteriell vergoren oder löst eine allergische Reaktion aus. Giftig ist jeder Stoff, der einen schädlichen Einfluss auf Körper hat.

Ein eigentlich harmloser Inhaltsstoff kann teilweise oder gar nicht abgebaut werden. Diese treten in Wechselwirkung mit dem Körper.

Laktose-Intoleranz
Bei der Laktose-Intoleranz kann der Körper auf Grund des Fehlens von Enzymen die Laktose nicht in Galaktose und Glukose aufspalten. Im Dickdarm gärt die Laktose und erzeugt Gase und Säure, die die Darmwände angreifen und Unbehagen und Blähung verursachen. Die vergorene Laktose bzw. ihre Abbauprodukte, wie beispielsweise Histamine, können ebenfalls negative Reaktion auslösen. Die Laktose-Intoleranz ist an sich keine Allergie.

Fruchtzucker-
Unverträglichkeit
Ähnlich wie bei der Laktose-Intoleranz kann der Körper im Dünndarm den Fruchtzucker nicht aufnehmen, sodass dieser in den Dickdarm gelangt. Im Dickdarm gärt der Zucker und erzeugt Gase und Säure, die die Darmwände angreifen und somit Unbehagen und Blähungen verursachen. Die vergorene Fruktose bzw. ihre Abbauprodukte, wie beispielsweise Histamine, können ebenfalls negative Reaktion auslösen. Die Fruchtzucker- Unverträglichkeit ist keine Allergie.

Histamin-Intoleranz
Wie bei der Laktose-Intoleranz kann der Körper teilweise oder gar nicht das Histamin abbauen. Im Körper entsteht ein Ungleichgewicht, das die Symptome Hautrötung, Ekzeme, Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Erschöpfungszustände und Depressionen verursachen können, um nur einige zu nennen. Speziell im Darm kann bei einer Abbaustörung das Säure-Gleichgewicht empfindlich gestört werden. Histamine sind natürlicherweise in Lebensmitteln oder entstehen durch Fermentation des Lebensmittel. Histamine sind in Fisch, Meeresfrüchten, Käse, vielen Sauerkonserven, Bier, Rotwein,... und in Abbauprodukten der Laktose enthalten.

Allergien

Eine Allergische Reaktion ist eine heftige Abwehrreaktion des Körpers auf eigentlich harmlose Stoffe. Entzündungen sind die Folge, die unter Umständen durch einen anaphylaktischen Schock zum Tod führen können.

Schalenfrüchte
Schalen- oder Nussfrüchte sind Früchte bei denen die Fruchtwände verholzen und so ihren Kern mit einer harten Schale schützen. Buchecker, Haselnuss, Walnuss, Edelkastanie, Hanfnuss und Macadamianuss sind im Handel erhältliche Nüsse, die eine allergische Reaktion auslösen können.

Senf
Senf und Erzeugnisse aus Senf enthalten eine Eiweißverbindung, die bei Allergikern eine starke Reaktion auslösen können. Senfallergiker sind ähnlich gefährdet wie Nussallergiker.

Erdnüsse
Erdnüsse enthalten besonders viel Allergene. Kleinste Mengen lösen sofort eine allergische Reaktion aus. Schwellungen im Mund- und Rachenraum sowie Juckreiz sind in der Regel sofort zu merken. Nur eine umgehende Behandlung mit beispielsweise Antihistaminika kann schlimmeres wie Atemnot und Kreislaufbeschwerden verhindern. Andere Symptome sind Übelkeit und Durchfall.

Sesam
Eine Sesam-Allergie betrifft überwiegend Erwachsene. Allergiker reagieren schon auf kleinste Mengen. Beschwerden reichen von Asthma, Schwellungen bis hin zu Rötungen auf der Haut.

Sojabohnen
Die Sojabohne ist wie die Erdnuss eine Hülsenfrucht und verursacht allergische Reaktionen. Der Auslöser der Reaktion sind verschiedene Proteine in der reifen rohen Bohne. Viele der Proteine werden bei der Verarbeitung der Bohne durch Kochen und Fermentieren zerstört. Aber es können auslösende Mengen an allergenen Proteinen im fertigen Produkt enthalten sein. In der Sojabohne sind zwei Klassen von allergenen Proteinen enthalten. Einerseits das sozusagen Sojaallergen und anderseits ein pollenassoziiertes Kreuzallergen, wie es auch bei Sellerie der Fall ist. Die Symptome sind Schwellungen und Rötungen im Rachenraum sowie Atemnot und Hautschwellungen, um nur einige zu nennen.

Sellerie
Sellerie-Allergie ist eine pollenassoziierte Kreuzallergie. Der Körper reagiert auf Stoffe, die eine ähnliche chemische Struktur besitzt wie Pollen. Symptome sind Reizungen bis hin zum anaphylaktischen Schock. Typisch sind aber die Symptome von Pollen-Allergiker.

Hühnerei
Der Körper reagiert allergisch auf Hühnerei-Eiweiß. Als Beschwerden treten Übelkeit, Erbrechen und Durchfälle. Die Schwere der Symptome reicht von leichten Befindlichkeitsstörungen bis hin zum anaphylaktischen Schock..

Fisch und Schalentiere
Bei einer Fisch-/Schalentierallergie reagiert der Betroffene hauptsächlich allergisch auf das Muskeleiweiß Parvalbumin. Eine Fisch-/Schalentierallergie ist besonders tückisch, da die Symptome umgehend oder bis zu zwei Tage verspätet auftreten können. Typische Symptome sind Rötungen und Schwellungen an der Haut sowie Übelkeit und Durchfall. Besonders Schalentiere können schon durch bloßen Hautkontakt zum Kreislaufversagen führen.

Zöliakie

Zöliakie ist keine Allergie sondern eine chronische Entzüdung der Darmschleimhaut. Es muss ein Leben lang auf glutenhaltige Lebensmittel verzichtet werden. Häufige Beschwerden sind Bauchschmerzen, Durchfall und Blähungen. Ursache der Zöliakie ist die Bildung von Antikörpern. Die Folge bei weiterem Verzehr von glutenhaltigen Speisen sind Entzündungen im Darm sowie die Rückbildung der Darm-Zotten

Kontakt

We love our Costumers!

Kontaktieren Sie uns.

Hamburg, Deutschland

Mannheim, Deutschland