GEWÜRZE

Gewürze sind die Farben des Kochs.

Einerseits werden Gewürze für die Heilkunde und andererseits zum Würzen von Speisen verwendet. Wie ein Maler ohne Farben nur schwarz-weiß malen kann, kann der Koch ohne Gewürze auch keine Würze in das Gericht zaubern. Die geschmacksgebenden Inhaltsstoffe von Gewürzen sind überwiegend ätherische Öle. Sie regen die Verdauung und das Immunsystem an und wirken meist antibakteriell. Jedoch können einige dieser Stoffe in großen Konzentrationen giftig sein. Gewürze sind bestimmte genießbare Teile einer Pflanze, wobei der restliche Pflanze hochgiftig sein kann.



Ahornzucker

Ahornzucker ist kristallisierter Ahornsirup. Den süßen Ahornsaft gewinnt man von Zucker-Ahornbäumen, in Nordamerika. Der Saft wird zu Ahornzucker eingedampft.

Geschmack  leicht nach Süßholz und Karamell.
Wirkungnatürliches Süßungsmittel, nicht künstlich
Gewürzgarten | Ahornzucker 

Ajowan

Ajowan ist eine Saat, die im Nahen Osten beheimatet ist. Ajowan wird beispielsweise häufig in der indischen Küche, in Verbindung mit kohlenhydratreichen Gemüsen oder Hülsenfrüchten verwendet.
Es sollte auf Grund seines starken Aromas sparsam verwendet werden.

Geschmack  bitter, scharf, leicht nach Thymian
Wirkungverdauungsfördernd und gegen Husten
TRS | Ajowan 

Akaziensamen

Akaziensamen kommen aus Australien. Sie weisen einen hohen Protein- und Fettgehalt auf. Akasiensamen erhalten ihr schokoladig-nussiges Aroma durch ein langes behutsames Rösten.

Geschmack  Nuss, Schokolade und Kaffee ohne Bitterton.
Wirkungsollen gegen Krebs vorbeugen

Anatto

Die aus Mittelamerika stammende Saat ist ein beliebtes Färbemittel. Die tetraederförmigen Samen haben ein leicht erdiges Aroma. Im Mittelamerikanischen Raum ist Anatto ein häufiger Bestandteil der Speisen. Auf gleiche Weise wie Inder und Araber ihren Reis mit Safran färben, färben sie dort traditionell ihre Speisen mit Anatto. Die Farbe wird im warmen Öl oder Wasser gelöst und passiert. Die Kerne haben keine Verwendung in der Speise.

Geschmack  geschmachsneutral, erdig und leicht blumig
Wirkungentzündungshemmende Wirkung
TALI | Anatto 

Sternanis

Sternanis ist Bestandteil vieler Currys und der Pekinente.

Geschmack  Sternanis schmeckt leicht nach Fenchel. Er hat den ein süß-Lakritzartigen Geschmack.
WirkungSternanis soll bei Verdauungsbeschwerden helfen.

Kontakt

We love our Costumers!

Kontaktieren Sie uns.

Hamburg, Deutschland

Mannheim, Deutschland